Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB für den Verkauf von Tickets

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Rockfrühling GbR für den Verkauf von Tickets

Die nachfolgend genannten Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden: AGB) haben ausschließliche Geltung für den Verkauf von Tickets durch die Rockfrühling GbR(im Folgenden: Rockfrühling), und zwar für sämtliche Leistungen hinsichtlich der Tickets.

§ 1 Veranstalter, Vertragspartner, Kartenvertriebssystem
1. Der Rockfrühling ist Vertragspartner für den Verkauf von Karten.
2. Für den Verkauf bzw.die Vermittlung der Karten nutzt der Rockfrühling die Internetseite http://www.rockfruehling.de.
3. Vertragliche Beziehungen kommen ausschließlich zwischen dem Ticketkäufer und dem Käufer zustande.

§ 2 Vertragsabschluss, Lieferung, Rückgabe
1. Das Angebot für einen Vertragsabschluss geht vom Ticketkäufer aus. Der Rockfrühling ist nicht verpflichtet, das Vertragsangebot anzunehmen.
2. Im Falle der Annahme des Angebots durch den Rockfrühling ist der Kaufvertrag verbindlich und verpflichtet zur Zahlung und Abnahme der bestellten Tickets.
3. Gekaufte Tickets werden - abgesehen von § 5 Nr. 2 - grundsätzlich nicht zurückgenommen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass auch im Fall der Bestellung über Telefon, Fax, Internet oder Post kein Fernabsatzvertrag gem. § 312 b Abs. 3 Nr. 6 BGB vorliegt; dem Ticketkäufer steht damit kein Widerrufs-und kein Rückgaberecht nach den vorgenannten Vorschriften zu.
4. Der Ticketkäufer erhält die gekauften Tickets auf dem Postweg. Der Versand erfolgt auf Risiko des Ticketkäufers.

§ 3 Preise, Gebühren, Fälligkeit
1. Die angebotenen Preise für Tickets sind - soweit nicht anders ausgewiesen - inklusive Vorverkaufs- und Systemgebühren sowie gesetzlicher Mehrwertsteuer.
2. Die Versandkosten der Tickets trägt der Rockfrühling.
3. Der Rockfrühling kann das Versandunternehmen nach billigem Ermessen auswählen.
4. Der Gesamtkaufpreis einschließlich etwaiger Versand- und/oder Bearbeitungsgebühren ist sofort nach Annahme des Vertragsangebots zur Zahlung fällig.
5. Erfolgt der Zahlungseingang in voller Höhe nicht innerhalb von 10 Werktagen ab Annahme des Angebotes, können die Tickets anderweitig vergeben werden.



§ 4 Zahlungsart, Rückbelastung
1. Zur Bezahlung der Tickets werden folgende Zahlungsmittel akzeptiert:

Überweisung auf folgendes Konto bei der Sparkasse Allgäu:
EUR-Kto.: 514 297 324
BLZ: 73350000
BIC: BYLADEM1ALG
IBAN: DE95 7335 0000 0514 2973 24

2. Sollte eine Zahlung rückbelastet werden, sind die gekauften Tickets sofort an den Rockfrühling auf Kosten des Ticketkäufers zurück zu übermitteln. Der Ticketkäufer hat dem Rockfrühling den Schaden, der aufgrund der Rückbelastung entsteht, zu ersetzen, insbesondere Rückbelastungsgebühren.

§ 5 Absage oder Verlegung von Veranstaltungen
1. Der Rockfrühling entscheidet, ob für abgesagte oder verlegte Veranstaltungen die Tickets erstattet werden.
2. Falls sich der Veranstalter für die Erstattung der Tickets entscheidet, wird der Kaufpreis vom Rockfrühling nur dann erstattet, wenn die Tickets bei ihr gekauft wurden und im Original an den Rückfrühling zurückgegeben werden.
3. Verlegt der Veranstalter die Veranstaltung, so behält das Ticket seine Gültigkeit, es sei denn, der Veranstalter gibt eine hiervon abweichende Regelung bekannt.

§ 6 Informationspflichten
1. Der Rockfrühling ist nicht verpflichtet, den Ticketkäufer über eine Absage oder Verlegung einer Veranstaltung zu informieren.
2. Der Rockfrühling wird nach Möglichkeit versuchen, bei Erhalt entsprechender Informationen die Ticketverkäufer zu informieren, insbesondere über die Homepage unter http://www.rockfruehling.de.

§ 7 Haftung, Pflichten des Ticketkäufers
1. Der Rockfrühling haftet nur im Fall von grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz einer ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht bei Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit sowie bei der Verletzung von so genannten Kardinalspflichten.
2. Für abhanden gekommene oder zerstörte Tickets wird kein Ersatz beziehungsweise keine Kostenerstattung geleistet.
3. Der Ticketkäufer ist verpflichtet, unmittelbar nach Erhalt des Tickets dieses auf seine Richtigkeit, insbesondere hinsichtlich der Veranstaltung, des Veranstaltungsortes, des Datums, der Uhrzeit und des Preises zu überprüfen. Reklamationen können nur unverzüglich nach Erhalt des Tickets erfolgen.
4. Ein gewerblicher Weiterverkauf der Konzerttickets ist nicht gestattet.
Die Tickets dürfen nicht zu einem höheren Preis, als dem aufgedruckten Ticketpreis privat veräußert werden.
Ein Verstoß gegen die Bedingungen führt zum entschädigungslosen Verlust der Zutrittsberechtigung zu der jeweiligen Veranstaltung. Die Eintrittskarte verliert ihre Gültigkeit.

§ 8 Speicherung von Daten
Personenbezogene Daten des Ticketkäufers werden vom Rockfrühling in maschinenlesbarer Form zur Vertragsdurchführung gespeichert und maschinell verarbeitet.

§ 9 Schlussbestimmungen
1. Sollten einzelne Bedingungen dieser AGB unwirksam sein oder unwirksam werden, so berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht.
2. Gerichtsstand ist ausschließlich Kempten, sofern der Ticketkäufer Kaufmann oder juristische Person des öffentlichen Rechts ist.
3. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des deutschen Internationalen Privatrechts

Stand Dezember 2012